Abraham Lincoln - Vampirjäger. Roman by Seth Grahame-Smith

By Seth Grahame-Smith

Amerikas größter Held hatte ein blutiges Geheimnis

Abraham Lincoln conflict der sixteen. Präsident der Vereinigten Staaten, Befreier der Sklaven, Wiedervereiniger der Union und Amerikas größter Held. Doch Lincolns dunkelstes Geheimnis blieb seit über einhundert Jahren verborgen, hätte es doch die Geschichte der united states in ihren Fundamenten erschüttert. Denn seinen wichtigsten und tödlichsten Kampf führte Lincoln im Dunkel der Nacht – gegen blutrünstige Vampire…

Show description

Read Online or Download Abraham Lincoln - Vampirjäger. Roman PDF

Similar foreign language fiction books

Der Regenmacher

Booklet Der Regenmacher by means of John Grisham.

La Carte Et Le Territoire

The 2010 winner of France's such a lot prestigious literary award, the Prix Goncourt.

Elementarmathematik III: Präzisions- und Approximationsmathematik

VI Jahren sichtlich immer mehr, insbesondere auch im Auslande, zur Gel tung. Aber nicht minder ist meine Dberzeugung (was ich nie unter lassen babe, hinzuzuftigen), daB ein solcher Unterricht, entsprechend der heutigen Entwickelung der Wissenschaft, ftir die Ausbildung der Fachmathematiker auf der Oberstufe nicht gentigt, daB hier vielmehr neben den Tatsachen der Anschauung die zentrale Bedeutung des modernen Zahlbegriffs und der weitgehenden mit ihm zusammen hangenden Entwickelungen hervortreten muB.

Extra resources for Abraham Lincoln - Vampirjäger. Roman

Sample text

Aber diese Angst war unbegründet, denn als ich den Abzug betätigte, traf mich der Rückschlag des Gewehrkolbens mit solcher Wucht an der Schulter, dass ich zu Boden geschleudert wurde. Truthähne flatterten in alle Richtungen davon, als sich der siebenjährige Abraham Lincoln vom schneebedeckten Boden aufrappelte. Als er wieder auf die Beine gekommen war, tastete er mit den Fingern nach der seltsamen Wärme, die er am Kinn verspürte. »Prompt hatte ich mir die Lippe aufgebissen«, schrieb er weiter in sein Tagebuch.

Jetzt gleich, bevor die Vernunft die gewagten Vorstellungen, die in meinem Kopf herumzuspuken begannen, vertreiben würde. Das kleine Buch begann mit den folgenden sieben, ebenso absurden wie faszinierenden Worten: Dies ist das Tagebuch von Abraham Lincoln. _ Rhinebeck war eine dieser Provinzstädte, die die Zeit vergessen zu haben schien. Eine Stadt, in der kleine Familienbetriebe und vertraute Gesichter die Straßen säumten und in der das älteste Gasthaus von ganz Amerika noch immer mit seinen Annehmlichkeiten und günstigen Preisen lockte.

Noch immer kursiert die Geschichte von einer alten Witwe namens Agnes Pendel Brown, die mit ihrem langjährigen Butler, der fast genauso alt war wie sie selbst und darüber hinaus auch noch taub wie ein Stein, in einer dreistöckigen Stadtvilla in der Amsterdam Avenue lebte. Am 2. Dezember 1799 zogen sich Agnes und ihr Butler in ihre Schlafgemächer zurück – er im Erdgeschoss und sie im dritten Stock –, und als sie am nächsten Morgen wieder erwachten, war jedes einzelne Möbelstück, jedes Kunstwerk, jedes Gewand, das gesamte Geschirr und alle Kerzenständer (inklusive der Kerzen) verschwunden.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 4 votes