Adjuvante zytostatische Chemotherapie: Zytostatische by P. Dörmer (auth.), Univ.-Prof. Dr. med Heinz Huber, Prof.

By P. Dörmer (auth.), Univ.-Prof. Dr. med Heinz Huber, Prof. Dr. med. Hansjörg Senn, Dr. Michael Falkensammer (eds.)

Show description

Read or Download Adjuvante zytostatische Chemotherapie: Zytostatische Therapie als Rezidivprophylaxe? PDF

Best german_11 books

Gen-Medizin: Eine Bestandsaufnahme

Die Auswirkungen der Gen- und Biotechnologie auf die menschliche Gesellschaft und Umwelt ist eines der aktuellen Themen unserer Zeit. Über die Zukunft der Genmedizin wird meist heftig, oft aber nur vordergründig diskutiert. Das vorliegende Werk bietet eine umfangreiche sowie kontroverse Betrachtungsmöglichkeit, die Visionen oder Befürchtungen kompetenter Autoren zur Genmedizin kennenzulernen.

Innovationen in Ostdeutschland: Potentiale und Probleme

Innovationen kommen für die wirtschaftliche Entwicklung in den neuen Bundesländern eine hohe Bedeutung zu. Autoren aus Wirtschaftsforschungsinstituten, Hochschulen und FuE-Einrichtungen analysieren, wo die ostdeutsche Wirtschaft im Innovationswettbewerb steht, welche Innovationspotentiale in Ostdeutschland bestehen, wie sie noch besser ausgeschöpft werden können und worauf Unterschiede im Innovationsverhalten zwischen ost- und westdeutschen Unternehmen zurückzuführen sind.

Additional info for Adjuvante zytostatische Chemotherapie: Zytostatische Therapie als Rezidivprophylaxe?

Sample text

H. fordernd od~r hemmend in den Ablauf der Immunreaktion eingreifen. -D. et aI. die aber 20 Tage nach der Behandlung sich in eine gesteigerte Reaktion in beiden Testsystemen umkehrt [24]. Bei niedrigen Cyclophosphamiddosen konnte das Phiinomen nicht ausgelOst werden. In Mischungsexperimenten konnte gezeigt werden, daB eine Hemmpopulation, evtl. T -Suppressorzellen, durch die Behandlung mit hohen Dosen von Cyclophosphamid ausgeschaltet werden kann, wiihrend sie sich durch niedrige Dosen anreichert.

Auch die Reaktionen der Lymphozyten auf PHA und ConA sind bei nicht behandelten Tumorpatienten normal und nur pra-terminal vermindert [23, 21, 7]. Die Ergebnisse der Literatur und die eigenen Befunde lassen sich folgendermaBen zusammenfassen: 1. die verschiedenen Subpopulationen der Lymphozyten werden in unterschiedlicher Weise durch die zytostatische Therapie beeinfluBt. 2. Eine Korrelation zwischen einem der gemessenen Immunparameter und dem klinischen Bild ist bei Patienten, die unter Chemo(immuno )therapie stehen, nicht festzustellen.

Gallen Kantonsspital MiinsteriingenlTG Kantonsspital Frauenfeld/TG Kantonsspital Chur/GR Kantonales Spital Walenstadt/SG Bezirksspital HerisaulAR Kantonales Spital Uznach/SG Introduction Breast Cancer is by far the most common neoplastic disease of women in western industrialized countries. Contrary to public hope and prevailing medical opinion, this tumor is apparently hard to cure, since eventually 60-70% of "radically" resected patients are going to succumb to their disseminated disease within 10 years after surgery [1, 2, 3].

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 12 votes