Angst: Roman by Jack Kilborn

By Jack Kilborn

Show description

Read or Download Angst: Roman PDF

Similar foreign language fiction books

Der Regenmacher

Booklet Der Regenmacher by way of John Grisham.

La Carte Et Le Territoire

The 2010 winner of France's such a lot prestigious literary award, the Prix Goncourt.

Elementarmathematik III: Präzisions- und Approximationsmathematik

VI Jahren sichtlich immer mehr, insbesondere auch im Auslande, zur Gel tung. Aber nicht minder ist meine Dberzeugung (was ich nie unter lassen babe, hinzuzuftigen), daB ein solcher Unterricht, entsprechend der heutigen Entwickelung der Wissenschaft, ftir die Ausbildung der Fachmathematiker auf der Oberstufe nicht gentigt, daB hier vielmehr neben den Tatsachen der Anschauung die zentrale Bedeutung des modernen Zahlbegriffs und der weitgehenden mit ihm zusammen hangenden Entwickelungen hervortreten muB.

Additional resources for Angst: Roman

Sample text

Es war zu dunkel im Zimmer, um viel erkennen zu können. Aber Duncan kannte sein Zimmer genau und lief problemlos Richtung Tür und dahinter liegendem Flur, die Hände wie ein Zombie nach vorne gestreckt, um nirgendwo schmerzhaft anzustoßen. Nach einigem unsicheren Tasten hatte er die Tür gefunden. Er hielt inne, ehe er einen weiteren Schritt tat. Woofs Halsband klapperte erneut. Ganz nah. Das Hecheln wurde lauter. « Duncan kniete sich hin, streckte die Hände nach dem Hund aus und wartete, dass Woof auf ihn zukam.

Und dann kam noch die Demütigung hinzu, sich vor dem Arzt ausziehen zu müssen, der kaum ein Drittel so alt war wie man selbst und einem dann erzählte, dass es nur natürliche Alterserscheinungen waren. Man brauche sich also keine Sorgen zu machen, da könne man so oder so nichts dagegen tun. Streng kämpfte gegen das Altwerden an. Seine Waffen hießen Bewegung, vernünftige Ernährung und so viele Zusatzvitamine, dass es in seinem Magen noch zwei Stunden nach dem Einnehmen hörbar rasselte. Aber als er jetzt auf den Jeep zurannte - und zwar nur halb so schnell, wie er das noch vor fünfzehn Jahren gekonnte hätte -, verfluchte er einmal mehr seinen Körper, der ihn im Stich ließ, und die Naturgesetze, die einen solchen langsamen Verfall überhaupt erlaubten.

Das Geräusch kam näher, hörte dann aber abrupt auf. Was war bloß mit dem Hund los? « Woof, der den Befehl zwar kannte, ihn aber nicht wirklich benötigte, weil er sowieso die ganze Zeit über bellte, freute sich immer, wenn er Folge leisten durfte. Und natürlich bekam er danach immer ein Leckerli. Aber Woof gab diesmal keinen Ton von sich. , dachte Duncan. Vielleicht bellte er deswegen nicht. Er lehnte sich zum Lichtschalter an der Wand hinüber und schaltete ihn ein. Aber das Licht ging nicht an.

Download PDF sample

Rated 4.47 of 5 – based on 4 votes